AusbildungsbegleiterIn im Projekt Assistierte Ausbildung

Im Projekt Assistierte Ausbildung (AsA) wird eine Brücke gebaut zwischen den Anforderungen der Betriebe auf der einen Seite und den Voraussetzungen vieler Jugendlicher auf der anderen Seite. Hierbei arbeiten im AsA Team Ausbildungsbegleiter, Sozialpädagogen und Lehrkräfte eng zusammen und unterstützen beide Seiten: Den  Betrieb und den Auszubildendenden.

Der Auszubildende erhält ein individuelles auf den Teilnehmer bezogenes Angebot der Unterstützung und Begleitung. Davon nimmt er/sie an mindestens 4 bis max. 9 Unterrichtsstundenan Austausch- und Lernangeboten beim Träger teil. Die Unterstützung des Betriebes richtet sich ebenfalls nach dem individuellen Bedarf und umfasst beratende, administrative oder auch vermittelnde Angebote und Trainings - immer in Absprache mit dem Betrieb. Das zwischen dem Ausbildungsbetrieb und dem Auszubildenden bestehende Ausbildungsverhältnis bleibt in seinen Rechten und Pflichten unberührt. Das Angebot für die Betriebe und der zeitliche Umfang werden anlassbezogen realisiert.

Ihre Aufgaben

  • Ausbildungsbegleiter müssen ausgehend vom individuellen Unterstützungsbedarf des Teilnehmers eng mit diversen Akteuren am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zusammenarbeiten, um die dauerhafte Eingliederung in Ausbildung/ Arbeit zu erreichen.
  • Begleitung im Betriebs- und Ausbildungsalltag (Gespräche mit Betriebsinhaber, Ausbildern, Berufsschule, Kammern,…)
  • Unterstützung der Betriebe bei Verwaltung und Organisation wie z.B. bei der Erstellung eines betrieblichen Ausbildungs- und Qualifizierungsplans anhand des Ausbildungsrahmenplans, der Umsetzung von Ausbildungssequenzen, der Ausrichtung der Inhalte auf Prüfungstermine, der Umsetzung neuer Prüfungsformen, der Beantragung von Fördermitteln, der Anmeldung an der Berufsschule, der Anmeldung zu Prüfungsterminen
  • Koordination zwischen Lernorten
  • Darauf Hinwirken, dass der Betrieb den Azubi nach der Ausbildung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis übernimmt
  • Direktansprache von Betrieben, ob Interesse an der AsA besteht und Vorstellung des Projektes bei Ausbilderabenden, Infoveranstaltungen
  • Enge Absprachen der Ausbildungsbegleiter, Sozialpädagogen und Fachdozenten => gemeinsame Förderplanung

Wir erwarten

  • MeisterIn/TechnikerIn/FachwirtIn plus 2-jährige Berufserfahrung innerhalb der letzten 5 Jahre, davon auch praktische Erfahrung in dualen Ausbildungsberufe, oder
  • abgeschlossenes Studium Sozialpädagogik/-arbeit bzw. soziale Arbeit, Heil- oder Sonderpädagogik, oder
  • PädagogInnen mit den Ergänzungsfächern: Pädagogik/Sozialarbeit, Rehabilitation- oder Sonderpädagogik oder Jugendhilfe. Ohne diese Ergänzungsfächer müssen innerhalb der letzten 5 Jahre eine 1-jährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachgewiesen werden
  • ersatzweise staatlich anerkannte Erzieher mit einschlägiger Zusatzqualifikation (bitte Rücksprache halten für genauere Infos)

Wir bieten

  • gutes Betriebsklima in einem interkulturellen und interdisziplinären Team
  • strukturierte und  umfassende Einarbeitung sowie Fortbildung
  • Raum für eigene Ideen
  • flache Hierarchien
  • zentrale Lage des Arbeitsortes
  • Möglichkeit der Reduzierung oder Aufstockung der wöchentlichen Arbeitszeit bei Bedarf

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich in pdf-Format bevorzugt über dieses Online-Formular oder unter Angabe der Referenz "AsA-Ausbildunsbegleitung" an:

Euro-Trainings-Centre e.V., Personalabteilung
Sonnenstraße 12a, 80331 München
bewerbung@etcev.de
www.etcev.de

Beginn

ab sofort

Stundenumfang

20 - 39 Stunden in der Woche

Projekt

AsA - assistierte Ausbildung

Ausübungsort

Sonnenstraße 12a