Projektbeschreibung

Zielgruppe

JaS richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit sozialen Benachteiligungen oder individuellen Beeinträchtigungen. In Trägerschaft des ETC e.v. wird JaS an drei Grundschulen im Münchner Norden durchgeführt.

Ziel

Ziel von JaS ist es, sozial benachteiligte Kinder in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung zu fördern, Ausgrenzung zu verhindern und Bildungsbenachteiligungen entgegenzuwirken. Dabei liegt der Fokus auf der Aktivierung von Ressourcen sowie der Stärkung von Handlungs- und Entscheidungsmöglichkeiten.

Worum geht es?

JaS ist die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden. Die Planung und Umsetzung der Unterstützungsleistungen für das jeweilige Kind erfolgt auf der Grundlage des bestehenden individuellen Bedarfs. Kultursensible Beratungsangebote für Eltern ergänzen den ganzheitlichen Ansatz. Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist eine Maßnahme der Jugendhilfe nach § 13 SGB VIII, die direkt an der Schule zum Einsatz kommt.

Angebote

  • Beratung und sozialpädagogische Hilfen: In Einzel- oder auch in Gruppengesprächen mit den Schülerinnen und Schüler werden deren Probleme im Alltag, in der Familie oder in der Schule besprochen und gemeinsam Lösungswege entwickelt.
  • Soziale Gruppenarbeit zur Stärkung sozialer Kompetenzen, insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.
  • Elternarbeit: Individuelle Beratungsgespräche sowie Vermittlung und Begleitung zu anderen Hilfsangeboten und Einrichtungen im Umfeld.
  • Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe (z. B. Bezirkssozialarbeit, Erziehungsberatungsstellen, Jugendzentren) und anderen sozialen Einrichtungen insbesondere mit Angeboten der schulischen Ganztagsbetreuung (offene und gebundene Ganztagsschule).

 

Ansprechpartner

 DSC5949 Bearbeitet 390pxMartinaFritze

Martina Fritze
Grundschule an der Eduard-Spranger-Straße
Adresse: Eduard-Spranger-Str. 15
80935 München
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 89 3742919950
Fax: +49 89 3742919938

 DSC5951 Bearbeitet 390px

Julia Haug
Grundschule an der Rothpletzstraße
Adresse: Rothpletzstr. 40
80937 München
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 89 31903831
Fax: +49 89 31903833

 DSC5982 Bearbeitet 390px

Sarah Ruth
Grundschule an der Thelottstraße
Adresse: Thelottstr. 20
80933 München
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 89 3742919439

Projektstandorte

Downloads

Jas_Thelott

Jas_Eduardspranger

Jas_Rothpletz

FÖRDERUNG

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) wird durch das Sozialreferat der Landeshauptstadt München sowie vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

logo jas

logo sozialreferat

logo bsasfi