13.11.2018

Der Lebensmittelmarkt im Harthof ist nun in die Landsbergerstraße und in die Ingolstädterstraße gezogen. Unter dem neuen Namen ALMA wird das erfolgreiche Konzept des Ausbildungsbetriebs weitergeführt.

ALMA Signet Rz cmyk

ALMA - Ausbildungs- und Lebensmittel-Markt

Das ETC wird auch hier wieder Jugendliche ohne betrieblichen Ausbildungsplatz im Rahmen des Projekts Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtung - BaE integrativ - zu Verkäufern und Fachlageristen ausbilden. Gefördert vom Jobcenter und der Agentur für Arbeit lernen die jugendlichen Teilnehmer neben theoretischem Unterricht die reale Berufswelt kennen. Dieses in München einzigartige Förderungsprojekt lief seit Ende 2011 erfolgreich im Harthof, aber wegen befristeter Mietverträge benötigte es eine neue Bleibe.

Mit ALMA bietet das ETC jungen Menschen ohne betrieblichen Ausbildungsplatz die Chance, neben den schulischen Angeboten auch eine praktische Ausbildung zu machen. Nach sechs Jahren Erfahrung mit dem Projekt im Harthof zieht das ETC eine sehr positive Bilanz. Die Teilnehmer lernen, sich nicht nur dem Rhythmus der Schule, sondern auch des Arbeitslebens anzupassen. Sie lernen, wie praktische Arbeit funktioniert, haben echte Kundenkontakte und stärken ihr Selbstbewusstsein.

Weil das erfolgreiche Ausbildungsprojekt am ehemaligen Standort im Harthof nicht dauerhaft bleiben konnte, hat das ETC intensiv für eine geeignete Ersatzimmobilie gekämpft. Nun sind es sogar zwei Standorte geworden!

ALMA in der Landsberger Straße 317 wird nach einer Umbauphase wieder am 22.11.2018 den Betrieb aufnehmen und ALMA in der Ingolstädterstraße 107 wird Mitte Dezember 2018 seine Türen öffnen.